skip to Main Content

Willkommen

auf der Website von L'Orfeo Barockorchester.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: +43 650 5057706

März 2022

21März19:00Bach in OsloOslo - Osloer Dom

Beschreibung

Johann Sebastian Bach:
Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Kantate „Ich habe genung“ BWV 82.2
Konzert A-Dur für Oboe d’amore, Streicher und B.c. BWV 1055a
Kantate „Ich armer Mensch, ich Sündenknecht“ BWV 55

Anders J. Dahlin, Tenor
Marcello Gatti, Traversflöte
Carin van Heerden, Oboe d’amore
L’Orfeo Barockorchester
Michi Gaigg, Leitung

1723 wurde Johann Sebastian Bach (1685–1750) zum Kantor der Thomaskirche in Leipzig ernannt, eine Position, die er 27 Jahre lang bis zu seinem Tod innehatte. Bachs Hauptaufgabe war es, wöchentlich Musik für die vier Kirchen der Stadt zu komponieren. In dieser Zeit komponierte er alle großen Passionen, vier Kantatenzyklen, die H-Moll-Messe und eine Reihe anderer kirchenmusikalischer Meisterwerke. Das L’Orfeo Barockorchester und die Dirigentin Michi Gaigg spielen zwei Kantaten, die in den Jahren 1726–1727 geschrieben wurden: „Ich armer Mensch, ich Sündenknecht“, BWV 55 und „Ich habe genung“, BWV 82. Natürlich war es nicht nur Kirchenmusik, die Bach während dieser Zeit komponierte. Während seiner gesamt Karriere schrieb er Instrumentalmusik, Orchesterwerke, Solokonzerte und Kammermusik. Neben allen anderen Aufgaben, für die Bach verantwortlich war, war er auch Leiter der wöchentlich dargebotenen Konzertreihe des Collegium Musicum Leipzig, die Konzerte für ein zahlendes Publikum veranstaltete. Ein Großteil der Orchestermusik, Duo- und Triosonaten, Solokonzerte und Suiten wurde für diese Reihe geschrieben. Das L’Orfeo Barockorchester spielt die Orchestersuite Nr. 2, BWV 1067 und das Konzert in A-Dur für Oboe d’amore, BWV 1055a, später bearbeitet für Cembalo, ein Fassung die höchstwahrscheinlich durch das Collegium Musicum Leipzig uraufgeführt wurde.

Beginn

Montag, 21. März 2022 19:00

Back To Top
X