skip to Main Content

Willkommen

auf der Website von L'Orfeo Barockorchester.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: +43 650 5057706

August 2021

20August18:00AbgesagtBey der Tafel eine Musique mit blasenden InstrumentenAbsberg-Kalbensteinberg - Rieterkirche St. Marien und Christophorus

Beschreibung

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Es-Dur KV 375 für Bläseroktett
Josef Mysliveček: Quintett Nr. 2 in G-Dur für 2 Oboen, 2 Hörner und Fagott
Johann Christian Bach: Bläsersinfonie Nr. 4 in B-Dur für 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte

L’Orfeo Bläserensemble
Carin van Heerden, Oboe und Leitung

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts war es durchaus normal, dass ein Fürst in den Anstellungsvertrag eines Oboisten schrieb, er solle »auf unser Verlangen bey der Tafel eine Musique mit blasenden Instrumenten« aufführen: »Harmonie-Musiken«, Ensembles aus Holz- und Blechblasinstrumenten, waren ungeheuer beliebt.
Beflügelt von der ungeheuren Nachfrage und der wunderbaren Vielfalt der Klangfarben versäumte es kaum ein Komponist der Zeit, Unterhaltendes für Bläserensembles zu komponieren. Mozart steuerte seine bekannten Divertimenti und Serenaden bei, im entfernten London schrieb Johann Christian Bach für Freiluftaufführungen schwungvolle Bläsersinfonien mit Divertimento-Charakter, und Josef Myslivečeks Bläserquintette, mit ihrer Mischung aus böhmischer Musizierfreude und italienischem Formbewusstsein, gehören zum Schönsten dieses Genres.
Das L’Orfeo Bläserensemble lässt stimmungsvoll und virtuos diese Harmoniemusik wiederaufleben – in der traditionellen Besetzung aus Oboen, Klarinetten, Fagotten und Hörnern.

Veranstalter

Back To Top
X